Kegler des BSV Celle bei den Landesmeisterschaften 2008 in Uelzen sehr erfolgreich

Kegler des BSV Celle bei den Landesmeisterschaften 2008 in Uelzen sehr erfolgreich

Bei den Landesmeisterschaften im Kegeln auf Bohlen-, Schere- und Classicbahnen des Behindertensports haben die Kegler des Behindertensportvereins Celle sehr erfolgreich abgeschnitten. So konnte sich bei der LM Bohle in Uelzen der amtierende Deutsche Meister Bernd Wendland in der Wertungsklasse der Sehbehinderten mit 656 Holz gegen Volker Schulz vom BSA Lüchow durchsetzen und kann nun seinen Titel bei den Deutschen Meisterschaften in Bremen verteidigen.

Bernd WendlandBernd Wendland

In der Wertungsklasse der geistig Behinderten setzten sich die Kegler des BSV Celle ausnahmslos durch.

Die Siegreichen DamenB.Eggers, D.Glomm, D.Böse

Bei den Damen siegte Dagmar Glomm mit 601 Holz vor Benita Eggers (576 Holz) und Dagmar Böse (559 Holz), bei den Herren verteidigte Uwe Falk mit 673 Holz seinen Titel, auf den Plätzen folgten Werner Lindmüller (671 Holz) und Wilhelm Heuer (638 Holz). In der Wertungsklasse der allgemein Behinderten erreichte Joachim Gebauer mit enttäuschenden 708 Holz lediglich den 8. Platz.

Bei der LM Schere (100 Wurf in die Vollen) in Wolfsburg verteidigte Bernd Wendland mit 647 Holz in der Wertungsklasse der Sehbehinderten seinen Titel. In der Wertungsklasse der allgemein

GewinnerW.Heuer, U.Falk, W.Lindmüller

Behinderten hatte Joachim Gebauer einen Superlauf. Im zehn­köpfigen starken Teilnehmerfeld kegelte er sich mit 681 Holz auf Platz 2, holzgleich mit dem Sieger Wilhelm Gerhold von der BSG Stade, der dieses Ergebnis vorlegte und damit im Vorteil war. Platz 3 erreichte mit 667 Holz Robert Schmitz von der BSG Stade. Bei den anschließend durchgeführten LM Classic (50 Wurf in die Vollen, 50 Wurf Räumen) siegte Joachim Gebauer deutlich mit 396 Holz vor Heinz Steinmeyer (KSV Hildesheim, 326 Holz) und Christian Jünemann (VfL Wolfsburg, 306 Holz).

GewinnerJ.Gebauer, W.Gerhold, R.Schmitz

(c) BSV Celle 2008 – 2019